TRUMPET STUDIO MÜNCHEN

Ich gebe seit mehr als 10 Jahren privaten Trompetenunterricht in München und konnte bereits vielen Schülern, egal ob jung oder alt, die Freude und Begeisterung am Trompetenspielen näherbringen.  

Dazu habe ich mehr als 15 Jahre Ehrfahrung als Trompeten- und Theorielehrer und Ensembleleiter, und ich habe ein Praktikum (2 Jahre) als Dozent in einem Konservatorium absolviert.
 

Wen unterrichte ich?
Jeder, den die Neugier und die Begeisterung für die Trompete (oder das Kornett) gepackt hat, ist bei mir herzlich willkommen. Egal ob Kind oder Jugendlicher, ob Erwachsener oder Senior, ob Anfänger, Fortgeschrittener oder auch Wiedereinsteiger, gemeinsam schauen wir uns an, welche Fähigkeiten du bereits mitbringst, welche Ziele du hast und erstellen daraus einen auf dich maßgeschneiderten Unterrichtsplan.

 

Wie unterrichte ich?
Mein Unterricht zeichnet sich durch kreatives und geduldiges Unterrichten aus. Dabei versuche ich die Persönlichkeit, Fertigkeiten und Vorlieben des Schülers zu erfassen und gemeinsam mit ihm ein individuelles Lernprogramm zu entwickeln. Neben der Spieltechnik des Instrumentes, übermittle ich parallel die Musiktheorie, ebenfalls individuell auf den Schüler angepasst. Dazu zählen unter anderem Notenlehre, Harmonielehre, Rhythmuslehre aber auch klassische Spieltechniken, Training von Ansatz, Körperhaltung und Gehörbildung.

 

Wo, wann und wie oft findet der Unterricht statt?
Der Unterricht findet in München in Susanna Proskuras Creativissimo Studio (bei Hackerbrücke), Movimento (bei Marienplatz) oder bei mir in kleinerem Studio zu Hause (bei Ostbahnhof-Leuchtenbergring) statt.

Ich unterrichte immer montags bis freitags. Wochenende nur in Ausnahmen. Die Ferien sind für Kinder und Jugendliche unterrichtsfreie Zeit, für Erwachsene sind Termine immer möglich.  Die derzeit freien Termine kannst du mit mir persönlich absprechen.

1 Mal Unterricht in der Woche ist für Kinder und Jugendliche empfohlen.

Für Erwachsene gibt ein Unterricht (1 St.) jede 14 Tage meistens das beste Ergebniss. Andere Möglichkeit kannst du mit mir absprechen.

(Hausbesuch: Ausnahmsweise und nur mit höheren Kosten wegen der Fahrzeit!)

 

Was kostet der Unterricht?
Privat/Eintelunterricht:

30 min (nur Kinder) 35€ / 45 min 45€ / 60 min (standard) 55€         (120 min (Profis und Musikstudenten) 90€)

Ein kürzerer Unterricht, Beratung und Kennenlernen (kleine Probestunde) ist kostenlos.

Masterklasse (clinic), Workshop (Atmung, Konzentration, Besser Lernen, "Trompetenlernen im Alltag"), Gruppenunterricht, Dirigieren von Stimmproben und Kammermusikgruppen: AUF ANFRAGE.

(Beim Hausbesuch wird die Fahrzeit als Unterrichtszeit berechnet!)

 

Welche Unterrichtsmaterialien benötige ich?
Die Lehrmaterialien sind ganz individuell. Sie können von Kinderliedern, Klassik, Volksliedern, Pop- und Rockmusik bis hin zu Filmmusik reichen.

Für Anfänger benutze ich oft als Basis Porrets Method, Getchells First Book of practical Studies und Besançons 70 Progressive Études bzw je nach technischem Fortschritt Clarkes Technical Studies und Bai Lins Lips Flexibilities. Außerdem benutzen wir einzelne Übungen von Stamp, Cichowicz und Franquin u.a.

Fortgeschrittene werden selbstverständlich klassische wie Arban, Charlier und Walter Smith lernen.

Spezielle Materialen werden für fortgeschrittene Schüler benötigt, die Interesse in Jazz und Improvisieren haben.

Wie ist das mit den Hausaufgaben?
Ich setze meine Schüler nicht unter Druck. Da ich aber der Meinung bin, dass das Erlernen eines Instrumentes viel Freude bereitet, aber ohne ein wenig Fleißarbeit keine langfristigen Erfolge zu erzielen sind, gebe ich selbstverständlich eine technische Routine, Etuden und Repertoire, welche dem Schüler helfen sollen, seine Fähigkeiten selbständig zu Hause zu verbessern.

Wo darf ich meine Trompetenkünste präsentieren?
Ich biete meinen Schülern in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, an einem Schülerkonzert zusammen mit anderen Trompeten- sowie Klavier- und Geigenschüler von Chiung-Wen Hsu und Elisabeth Krauß teilzunehmen.

Dies ist keine Pflicht, es hat sich aber bisher für jeden Schüler als eine großartige Möglichkeit herausgestellt, ihre Freunde und Familie einen Moment lang zu verzaubern.